Gehler, J. S. T.
Physicalisches Wörterbuch


Aufbrausen
Aufbrausen, Efservescentia, Effervescence.

Eine im Augenblicke der Verbindung gewisser Substanzen entstehende heftige und mit Blasenwerfen verbundene Bewegung.

Das Aufbrausen entsteht allezeit durch die Entbindung eines Gas, welches mit dem neuentstandnen Gemisch nicht verbunden bleiben kan, und das sich durch schickliche Vorrichtungen aufsammlen läst. Säuren mit Kalcherden oder laugenartigen Substanzen, denen man ihr Gas noch nicht entzogen hat, vermischt, brausen allezeit auf; auch entsteht diese Wirkung bey Auflösungen der Metalle durch Säuren, und beym Schmelzen der Alkalien mit Sand oder Erde.

Da bey der Gährung allezeit eine innerliche blasenwerfende Bewegung vorgeht, so brauchte man sonst die Namen Aufbrausen und Gährung ohne Unterschied; neuere Chymisten unterscheiden einfache Auflösungen sowohl als Gährung von dem Aufbrausen, und sehen das letztere mit Recht als einen jene Verbindungsarten begleitenden Umstand an.

Macquer chym. Wörterb. Art. Aufbrausen.